Direkt zum Inhalt

OPEN CALL entangled homes

OPEN CALL entangled homes

Fr. 26. Juli 2024, 0h

competition & exhibition Einsendeschluss: 26. Juli 2024

Wir laden Künstler*innen ein, sich mit queer-feministischer Kunst für die Ausstellung entangled homes zu bewerben.

entangled homes untersucht, wie Vorstellungen von ZuhauseIdentitätFamilie und Heimat mit Machtverhältnissen wie Gender, Sexualität, Klasse und Kolonialismus verflochten sind. Die Ausstellung erforscht Netzwerke und Überschneidungen physischer und digitaler Räume und sucht nach künstlerischen Arbeiten, die alternative Narrative dazu entwickeln. Die ausgewählten Arbeiten werden vom 5. bis 13. September 2024 in der Galerie WHA in Linz von FIFTITU% im Rahmen des Ars Electronica Festivals gezeigt.

Über die Ausstellung

entangled homes versteht sich als hybrides und dezentrales Format, das analoge und virtuelle Räume miteinander verwebt. Die Ausstellung bezieht sich auf die vielschichtigen Verbindungen und Wechselwirkungen zwischen Konzepten von ZuhauseIdentitätFamilie oder Heimat mit Machtverhältnissen und Vorstellungen von Zugehörigkeit. Künstler*innen sind eingeladen, mittels verschiedener Medien wie Comics, GIFs oder Memes an diesem Diskurs teilzuhaben.

Welche Narrative und Gegenerzählungen existieren rund um Themen wie Heimat oder Heimatlosigkeit, Entwurzelung und Unzuhause-Sein? Wie sind die Konzepte von "Heim" und "Zuhause" historisch mit kolonialer Gewalt und Vertreibung verwoben? Wie können queere Perspektiven Intimität, Fürsorge und Verwandtschaft neu verhandeln? 

Künstler*innen sind eingeladen, sich für die Ausstellung zu bewerben! 

Gesucht werden Werke in Form von Comics, GIFs, Memes & Reels, künstlerischer Datenvisualisierungen sowie Schnittstellen zur Medien- oder Netzkunst. 

Einreichungsdetails

  • Einsendeschluss: 26. Juli 2024
  • Formate: Comics, GIFs, Memes, Reels, künstlerischer Datenvisualisierungen, Medien- und Netzkunst
  • Teilnahmeberechtigt: Künstler*innen (FLINTA*-Personen) mit Bezug zu Oberösterreich

Vergabemodus:

  • Die Auswahl der Werke erfolgt durch eine Jury.
  • Jeder Ausstellungsbeitrag erhält ein Preisgeld von EUR 500,--. 
  • Die Teilnahme an der Ausstellung findet in der Galerie WHA im Rahmen des Ars Electronica Festivals in Kooperation mit der Kunstuni statt.

Einzureichen:

  • Projektbeschreibung (max. 3 A4-Seiten)
  • Künstlerischer Lebenslauf (max. 2 A4-Seiten)

Einreichungen an: feminismus@fiftitu.at

  • Es können sowohl bereits fertiggestellte Werke, als auch Arbeiten im finalen Stadium der Fertigstellung eingereicht werden. Für letztere ist die Abgabe der finalen Arbeit bis spätestens 30. August 2024 erforderlich.
  • Ein Oberösterreich Bezug ist gegeben, wenn die Künstler*innen ihren Wohnsitz in OÖ hat, hier gelebt hat oder regelmäßig künstlerisch in OÖ arbeitet.
  • FLINTA* steht für Frauen, Lesben, inter, nicht-binäre, trans und agender Personen

 

 

Organisation:
galerie WHA
Adresse:

Domgasse 1, 4020 Linz

https://www.kunstuni-linz.at/galerie/ausstellungen/galerie-wha

Ort:

Linz 4020

Österreich