Gewinner_innen - 1. Hörspielpreis für Frauen!

Das Literaturmagazin Summerau,96
1. Hörspielpreis für Frauen - Gewinner_innen!

Zuallererst freuen wir uns das es diesen Hörspielpreis für Frauen gibt. FIFTITU% durfte als Gastgeber_in der Preisverleihung mitspielen. Am 13. November 2012, ab 19:00 Uhr war es so weit und die Gewinner_innen sind: Kerstin Putz, Helga Schager, Caroline und Ulrike Haidacher. Es freut uns besonders, dass alle drei Gewinner_innen einen Bezug zu freien Radios haben.
Link zur Radiosendung
 

1.Platz: Putz Kerstin – „Die Stunde der Darstellbarkeit“

„Die Stunde der Darstellbarkeit“ von Kerstin Putz dauert nicht eine Stunde, sondern genau 10 Minuten und 4 Sekunden – in diesen 10 Minuten und 4 Sekunden werden eine Fülle von Geschichten erzählt. Geschichten von Georgina, Estella, Martha, Mona, Carmen und Frieda und den unterschiedlichsten Darstellungsformen von Begehrlichkeit.
Der Text kommt einfach so daher, ist bestechend klar und verständlich – einerseits. Andererseits schafft er es, Verwirrung, Irritation und Spannung zu stiften und diese auch zu halten. Minidramulette, das jedes für sich stehen könnte, in diesen Fall kunsthaft ineinander verwoben.Die Inszenierung gibt das Tempo vor, ein Soundteppich aus Geräuschen, der uns und die Geschichte vorantreibt und am Schluss sitzen wir gemeinsam mit Carmen in ihren Nashornkostüm im Wüstenstaub.
Ein eigenartige Sache.

KERSTIN PUTZ, lebt in Wien, freie Radiomacherin, schreibt Hörspiele und andere Texte. Preisträgerin beim Ö1 Kurzhörspielwettbewerb 2012 für ihre Produktion „Dienerinnen“.

2.Platz: Schager Helga - "Vom Verschnitt zum Primärschnitt"

Jahrelang gesammeltes Audiomaterial wird in Helga Schager`s „Vom Verschnitt zum Primärschnitt“ zu einem satirischen Hörspiel zusammengefügt. Mit Witz, Kreativität und exakter Schnitttechnik, die Helga Schager schon zu ihrem eigenen Markenzeichen erhoben hat, führt sie uns, ohne großen technischen Schnickschnack durch ihren Radioalltag. Stimmen, Geräusche und Bilder kommen und gehen und am Schluss nach dem kurzweiligen Spaziergang werden wir mit einer „A-Symphonie“ belohnt.

HEGLA SCHAGER, lebt in Linz, frei Radiomacherin, Mitglied der Frauenredaktion „spacefemfm“ und wurde schon mehrmals bei renommierten Radiopreisen nominiert.

3.Platz: Caroline und Ulrike Haidacher – „Schöne Körper“

Eine Schönheitskönigin ist eingeladen zu einer typische Talk Show. Immer wieder fast nervtötend die Signation und eine Aufzählung von, vom „schönen Körper“ gewonnenen Schönheitswettbewerben in der Region OÖ. Doch der/die Moderator_in kommt immer mehr in Bedrängnis.
Die Reflexion der eigenen Situation innerhalb der Talkshow bricht die vorgespielte Authentizität und die inszenierte Macht der Rede. In einer zweiten Ebene die inhaltliche Diskussion über Schönheit - über „schöne Körper“ die sich aus der Sicht des Körpers dann auf das Körperliche fokussiert und im Endeffekt die Fiktion von „reiner (Frauen) Schönheit“ entlarvt. Am Ende noch die (etwas didaktische) Rede über Respekt kommt den Hörer_innen (uns) entgegen – wir werden respektiert. Auch unserer Gefühle.

CAROLINE HAIDACHER, lebt in Wien, freie Radiomacherin, seit 2005 Mitlied in der Frauenredaktion „women on air“, Radio Orange, Wien.
ULRIKE HAIDACHER, Schauspielerin und Mitberünderin des Theater-Kabarett Duos „Flüsterzweieck“, Diplomarbeit zum Thema „Wer nicht sehen kann, muß hören. Das frühe Hörspielschaffen Elfriede Jelineks in Kontext des Neuen Hörspiels“ Caroline und Ulrike Heidacher haben längere Zeit in OÖ gelebt.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH allen VIEREN!

Ablauf der Preisverleihung

Öffentlichen Präsentation und Preisvergabe am 13. November 2012, ab 19:00 Uhr
Ort: FIFTITU% - Vernetzungsstelle für Frauen in Kunst und Kultur in OÖ, Harrachstraße 28, 4020 Linz
Barrierefreiheit: Rollstuhltauglich (Zugang durch Rampe im Hof und barrierefreies DIXI-WC)

Ein Abend im Zeichen des Hörens:

Beginn: 19:00 Uhr

* Begrüßung und Einführung (Verein MIRIAM)
* "Mit dem Hören darf man spielen" - Ein Streifzug durch die Geschichte des Hörspiels (Wally Rettenbacher, Manuela Mittermayer)
* Statement der Jury
* Preisverleihung durch Stadträtin Eva Schobesberger
* Präsentation der prämierten Hörstücke
* ab ca. 20:30 Uhr: Party (mit Musik und Glühwein)
* ca. 22:30 Uhr: Hinterlass uns deine Stimme: Alle anwesenden Gäste, die uns im Laufe des Abends über Mikro ein kurzes Statement über ihre Befindlichkeit, ihre Wünsche oder ihre Kritik … abgeben, nehmen an der Verlosung der CD "indien: anarchisches hörwerk. ein streifzug … " teil.

Ende: ca. 23:00 Uhr

Herzliche Grüße
Manuela Mittermayer und Wally Rettenbacher (Summerau,96)
und FIFTITU%

---------------------------------------------------------------------------------------------

Der Hörspielpreis wird gefördert vom Frauenbüro der Stadt Linz, snogg.me X-Net Technologies und Land OÖ-Kultur
und von FIFTITU% unterstützt!

 

Veranstaltungstyp: